AUF WASSERWEGEN

mantova lago tramonto       mantova

 

Mantua besitzt seit ihrer Gründung ein enges Verhältnis mit dem Wasser, welches ihr die besondere Charakteristik verleiht. Im Laufe der Jahrhunderte war es ein militärisches Verteidigungsmittel, ein vitales Element für die Wirtschaft, ein Handelsweg aber auch eine Gefahr für die Bevölkerung, da viele Überschwemmungen stattgefunden haben. Noch heute ist die Stadt stark an ihre Seen und den öffentlichen Parkanlagen gebunden, die an den Ufern herangewachsen sind.


Die Seen sind eine einmalige Gelegenheit, um die Umgebung und die Wasserwelt durch angenehme, geführte Bootstouren oder Motorschiffen kennenzulernen. Im Norden, auf dem Lago Superiore, kann der Ort Belfiore und die Weiler Brazie und Rivalta erreicht werden. Im Süden auf dem Lago di Mezzo und Lago Inferiore Richtung Po, erreicht man das Becken von Govemolo von wo aus man Ferrara und Venedig erreichen kann.


Es werden zahlreiche Exkursionen und Touren mit erfahrenen Fremdenführern angeboten, vor allem bei Vollmond an Bord verschiedener Boote. Auf einigen von ihnen können Fahrräder transportiert werden und bieten auch Verpflegung an, um den Gästen die traditionellen Spezialitäten in einem spektakulären Ambiente vorzustellen.


Absolut nicht zu verpassen ist die Exkursion auf den Lago Superiore, um zwischen Juli und August die Blumenpracht zu bewundern; wie die Lotusblumen blühen, die von der Botanikerin Anna Maria Pellegreffi aus dem Orient importiert und 1921 zum Symbol der Stadt wurden.

> NAVI ANDES

> I BARCAIOLI DEL MINCIO

Möchten Sie die erste zu wissen, zu sein?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Angebote Vorschauen
oder
Folgen Sie uns